GamesLab Werkstatt : GameReviews ★★★☆☆ : Das Projekt

Game Reviews ★★★☆☆

Die Werkstatt Game Reviews fand als einwöchiges Ferienprojekt in Kooperation mit dem Jugendtreff MAX in Nürnberg statt und wird als offenes Angebot im Jugendtreff regelmäßig fortgeführt.
Projektumfang: Auftaktprojektwoche vom 29. Oktober bis zum 02. November 2013
jeweils von 12:00 – ca. 18:00 / 20.00 Uhr
Teilnehmer: 10 Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren
Projektinhalt: Mit selbst entwickelten genrespezifischen Kriterien und Bewertungsbögen wurden verschiedenste Konsolen- PC- und Browsergames analysiert und diskutiert. Aus den Ergebnissen wurden mehrere Spielerezessionen in Form kurzer Videoclips (bestehend aus aufgezeichneten Szenen der Spiele und eingesprochenen Audiokommentierungen) produziert und auf einer selbst entwickelten Webseite veröffentlicht.
Projektphasen:
Avatare gestalten
Avatare gestalten und Profilbogen ausfüllen : Was für ein Spielertyp bin ich?
Einstieg: Was für ein Spielertyp bin ich?
✪ Zum praktischen Einstieg wurden mit Hilfe von Online-Tools (http://www.charactercreator.net) und Avatarengines von Spielen individuelle Avatare gestaltet und auf Postkarten ausgedruckt.
✪ Ergänzt durch Profilbögen mit Fragestellungen
zu Lieblingsgames, Spielertyp und eigenem Spielverhalten wurde sich ausgetauscht und diskutiert.
Diskussion über Spiele, Genres, Kriterien, Spielzeiten, Jugendschutz ... Auswahl von Genre und Game:
✪ Nach einem Austausch über Spielgenres und Lieblingsspiele wurden an jedem Projekttag jeweils zwei bis drei Spielgenres und ein jeweils zugehöriges Game von den Jugendlichen ausgewählt.
✪ Die einzelnen Spielgenres wurden von zweier bis vierer Teams bearbeitet.
Entwickeln genrespezifischer Kriterien
Diskussion über Spiele, Genres, Kriterien, Spielzeiten, Jugendschutz ...
Diskussion genrespezifischer Kriterien:
✪ In den Kleinstgruppen wurde zunächst das jeweilige Spielgenre analysiert.
✪ Es wurden gemeinsam Kriterien entwickelt, anhand welcher ein gutes Spiel im entsprechenden Genre festgemacht werden kann.
✪ Neben einer Liste an Kriterien, welche die Grundlage für den Bewertungsbogen bildeten, wurden Notizen und Statements festgehalten, welche neben der Kriterienbewertung später überprüft werden sollten.
Spielen, Bewerten, Diskutieren, Szenen auswählen und capturen
Spielen, Testen, Diskutieren, Bewerten:
Die ausgewählten Spiele wurden gemeinsam ausprobiert und mit Hilfe der erstellten Bewertungsbögen und Notizen analysiert.
✪ Während des Spielens wurde zudem der Fokus auf wichtige Szenen für das Video-Review gelegt. Teilweise wurden bereits erste Screencasts aufgezeichnet.
Kriterien entwickeln, Kommentare und Statements verfassen, Reviews vorbereiten
Gaming capturen
Video-Reviews schneiden
Videoreviews kommentieren
Produktion der Video-Reviews:
✪ Anhand der Bewertungen und Analysen wurden Statements festgehalten, Screencasts geplant und wichtige Szenen aufgezeichnet.
✪ Für die Aufzeichnung der Screencasts wurden verschiedene Techniken verwendet. Abfilmen des Bildschirms mit der Videokamera, analoges und digitales Capturen von den Konsolen über diverse Hardwaregeräte (Mini-DVD Player / Elgato Game Capture) sowie Browser und PC Games mit Hilfe der Freeware CamStudio.
✪ Die Aufnahmen wurden mit Magix und Videopad (kostenloses Schnittprogramm für den Privatgebrauch) zusammengeschnitten.
✪ Statements wurden schriftlich festgehalten, eingesprochen und auf die fertigen Zusammenschnitte gelegt.
✪ Teilweise wurde auch spontan und direkt auf die Audiospuren kommentiert, während der fertige Zusammenschnitt ablief.
Authorenprofile auf der Review-Webseite
Präsentation der Videoreviews auf der GamesLab Jugendtagung Eigener Workshop der Jugendlichen vom Maxtreff: Wie produziert man Videoreviews
Upload, Webseitenveröffentlichung und Präsentation:
✪ Gemeinsam wurde diskutiert, welchen Einfluss subjektive Spielvorlieben auf die Bewertungsergebnisse verschiedener Spiele und Spielegenres haben.
✪ In Verbindung dazu wurde festgelegt, welche der Informationen über den Rezensenten relevant/interessant für andere sein könnten und entsprechende Informationsfelder in den Spielerprofilen auf der Review-Webseite erstellt.
✪ Die Reviews wurden auf YouTube hochgeladen und mit einer kurzen Beschreibung auf der Projektwebseite veröffentlicht.
✪ Zusätzlich entwickelten die Jugendlichen sogenannte ‘ProAwards’ und ‘ContraAwards’, welche positive und negative Aspekte der eingestellten Games hervorheben sollten.
✪ Die fertigen Reviews wurden am Ende der Projektwoche auf großem Bildschirm im Jugendtreff präsentiert. Ebenso auf der Bühne der Jugendtagung.
✪ Zudem gaben die Jugendlichen auf der Jugendtagung einen eigenen Workshop, in welchem sie Technik und Vorgehensweise beim Erstellen eines Video-Reviews anderen Tagungsteilnehmern zeigten.

> zu den Produkten der Projektwoche

> zur Projekt-Webseite

(Auf der Game-Review Webseite können nach Registrierung
eigene Reviews mit Spielen bis USK 12 ergänzt werden)

Parabol.Max
Die GamesLab Werkstatt ‘multimediale GameReviews’
wurde entwickelt und durchgeführt vom Medienzentrum Parabol
in Kooperation mit dem Jugendtreff Max in Nürnberg.