Gamescamp 2012 gestartet!

Seit Freitagabend haben sich ca. 60 gamebegeisterte Jugendliche aus ganz Deutschland in der Burg Lohra eingefunden. Ziel ihrer Reise ist das Gamescamp², der “einzigartige Bildungsurlaub für Gamer” und damit der Austauch mit Gleichgesinnten über Fragen, die sich an die Gamer, das Gaming, Industrie, Journalismus, Politik und Pädagogik stellen. Die aktuellen Themen der Sessions sowie die Links zur Onlinedokumentation sind in der Sessionübersicht einsehbar, wenn auch mit einiger Zeitverzögerung – die konzentrierte und sehr dichte Atmosphäre, die die Burg Lohra bietet, geht leider auch mit Schwierigkeiten der Anbindung an das Internet via Satellit einher. Live-Impressionen erhält man auch durch den Twitterstream (#gamescamp).

Ähnlich wie im vergangenen Jahr drehen sich viele Diskussionen um soziale Themen (z.B. Gaming mit Behinderung, Sensibilisierung von Gamern, Kommunikation mit Nicht-Gamern), aber auch Fragen, die mit der Gamesbranche als Beruf zu tun haben, werden stark nachgefragt (Gamedesign, Spielejournalismus beschäftigen). Engagierte und gut vorbereitete Sessions, die teilweise im Vorfeld im Forum unter www.gamescamp.info abgestimmt wurden, sind dabei genauso zu finden, wie spontan entstandene Diskussionsrunden.

Auch das Gaming kam natürlich nicht zu kurz. Die Freitagabend-LAN-Party diente dem Get together, Teambuilding und Kräftemessen in Trackmania Nations Forever, World of Padman und Bomberman.

Das Gamescamp² wird von einem bundesweiten Netzwerk medienpädagogischer Institutionen veranstaltet und mit Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung, des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des Ministeriums für Soziales, Familie und Gesundheit des Landes Thüringen durchgeführt. Medienpartner des Gamescamp ist die ESL.