Gamedesign mit Python – Spiele programmieren mit Mu im Juli 2021

Du hast Spaß am Programmieren (z.B. Scratch oder Minecraft) und möchtest etwas Neues kennenlernen? In unserem Workshop zeigt Dir CSA-Coach Manuel Rauschenbach, wie Du mit Python und der Softwarebibliothek “Pyzero” schnell einfache Spiele programmieren kannst. Python ist eine „echte“ Programmiersprache, womit sogar Roboter auf der internationalen Raumstation ISS programmiert werden. Sie eignet sich aber trotzdem besonders gut, um in die textbasierte Programmierung einzusteigen.

Die ComputerSpielAkademie ist ein Projekt des Medienzentrum München des JFF.

Wann?

An vier Wochenenden im Juli 2021.

Technik-Check: Freitag, 02.07.2021 um 17 Uhr, damit alles funktioniert;

Dann wird programmiert – direkt am Samstag & Sonntag und an den drei Samstagen danach!

Unsere Termine:
Freitag, 02.07.2021, 17-18.00 Uhr – Technik-Check 
Samstag, 03.07.21, 10.30-12.30Uhr – How to “Mu” – Wie der Editor funktioniert
Sonntag, 04.07.21, 10.30-12.30Uhr – Spiel mit Mu programmieren
Samstag, 10.07.21, 10.30-12.30Uhr – Spiel mit Mu programmieren
Samstag, 17.07.21, 10.30-12.30Uhr – Spiel mit Mu programmieren
Samstag, 24.07.21, 10.30-12.30Uhr – Abschluss

Wo? BigBlueButton und WorkAdventure (Link dazu bekommt ihr vorher per Mail)

Für wen? Game-Design-Fortgeschrittene von 12 bis 17 Jahren;

  • Du hast Grundkenntnisse im Umgang mit deinem Rechner (Windows, MacOS oder Linux)
  • Du weißt was Programme und Dateien sind und kennst dich in deiner Dateiablage aus.
  • Du hast schon mal programmiert – z.B.: mit Scratch, Minecraft oder Blockly.

Wie mitmachen? Bitte anmelden bei sonja.berger@jff.de (Betreff: Programmieren mit Mu).

Was ihr braucht?

  • Einen funktionierenden Rechner (Windows, MacOS oder deinen Raspberry PI)
  • Ein Headset oder Lautsprecher + Mikrofon
  • Den Coding-Editor Mu – den musst du dir [HIER] herunterladen und installieren
    • Lass dir bei der Installation von deinen Eltern helfen!
    • Den Mu-Editor gibt es auch als portable Version, damit ist keine Installation notwendig.
    • Der Raspberry PI hat den Mu-Editor schon installiert
  • Ein Bildbearbeitungsprogramm – wir nutzen „Paint 3D“
    • „Paint 3D“ gehört zu Windows 10 und du kannst es einfach öffnen
    • willst du ein anderes Programm nutzen, musst du dich selbst damit gut auskennen.
    • wir erstellen damit eigene Spielfiguren mit transparentem Hintergrund 

Von wem?
ComputerSpielAkademie

Gefördert durch?
Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales und das Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München.